Weiterscrollen
Sie haben Fragen?
0281 - 47 366 322
Für Verkäufer / Vermieter

Wer kauft schon eine „Bruchbude“!?

Wenn Sie darüber nachdenken, Ihre Immobilie nur für den Verkauf zu modernisieren, dann sollten Sie das Vorgehen direkt überdenken. Ganz anders sieht es bei Instandhaltungsarbeiten aus. Warum das so ist, das erläutern wir Ihnen gerne im Folgenden:

Verdeutlichen wir das Ganze doch einfach an einem Beispiel:

Sie haben das Haus eines Verwandten geerbt  und möchten dieses verkaufen. Wundern Sie sich bitte nicht über einen möglicherweise eher schleppenden Verkaufserfolg, wenn bestimmte Instandhaltungsaspekte von Ihnen nicht gepflegt werden:  eine defekte Heizung oder ein undichtes Dach wirken sich immer negativ auf den Verkaufserfolg aus. Lassen Sie diese im Vorfeld reparieren, wird der Kaufpreis wieder positiv beeinflusst.

Wichtig für die Wertermittlung sind die Lage der Immobilie sowie der Keller, das Dach, die Fenster, die Heizung, die Elektrik und die sanitären Anlagen des Hauses. Zudem wird das Haus auf seinen energetischen Zustand seit dem 01.05.2014 mit dem gesetzlich vorgeschriebenen Energieausweis geprüft.

Wie „lohnend“ sind jetzt aber Investitionen in anderen Bereichen?

Oft ist es so: Je mehr Eigentümer in die zu veräußernde Immobilie an Geld und möglicherweise auch Eigenleistungen investieren, desto überzogener sind in der Regel die Preisvorstellungen, mit der sie die Immobilie an den Markt bringen wollen. Und das wäre in jedem Fall immer nachteilig für Sie.
Denn durch überzogene Preisvorstellungen Ihrerseits wird sich die die Suche nach einem Käufer meist in die Länge ziehen, sodass das Haus länger leer steht. Das heißt dann langfristig leider auch Zinsausfall und zudem unter den tatsächlichen Marktpreis fallende Kaufpreise.

Deshalb lohnt es sich an dieser Stelle immer vor dem Verkauf zur Wertbestimmung einen professionellen Sachverständigen hinzuzuziehen:

  • Ein Eigentümer ist häufig keine ausgewiesener Experte in Sachen Immobilienverkauf und handelt eher emotional und voreingenommen.
  • Als „Laie“ weiß man oft nicht, dass der aktuelle Wert einer Immobilie von vielen verschiedenen Faktoren abhängt, die ein Sachverständiger aber genau kennt.
  • Setzen Sie deshalb auf eine neutrale Wertermittlung durch einen ausgebildeten und geprüften Sachverständigen. 
  • Im Gegensatz zu ungeprüften Angeboten für Wertschätzungen im Internet, zahlt sich der Einsatz eines Experten langfristig für Sie aus. Denn dieser verfügt nicht nur über regionale Marktkenntnis, sondern kann Ihnen auch mit richtigen Gutachten nach einer Ortsbegehung zur Seite stehen. Im Vergleich zu sehr günstigen Internetangeboten müssen Sie bei einem seriösen Sachverständigen mit einem Honorar von mindestens 500 bis zu etwa 2000 Euro rechnen. Diese Summe wird sich für Sie auszahlen, da Sie durch den Einsatz des Sachverständigen auch rechtlich als Hausverkäufer auf der sichereren Seite sind, da vorhandene Mängel in einem Gutachten festgehalten werden und der Käufer ihnen somit später keine Unkenntnis vorwerfen kann. Auch ein seriös arbeitender Makler sollte Sie in jedem Fall auf die Bedeutung eines Sachverständigen für den weiteren Verkaufserfolg Ihrer Immobilie hinweisen. Empfehlenswert sind Maklerbüros, die gleichzeitig auch Sachverständigenbüro sind oder zumindest über eine entsprechende Ausbildung verfügen, was in Deutschland aber leider eher die Ausnahme ist.

Egal ob für die Hinzuziehung eines Sachverständigen entscheiden oder nicht: Im Falle eines Besichtigungstermins kommt für den Verkäufer meist die Stunde der Wahrheit. Denn dann wird spätestens ersichtlich, ob es eine Chance für die Erzielung des gewünschten Kaufpreises gibt. Und genau dann wird vielen Eigentümern auch bewusst, dass sich nicht jede Investition, insbesondere nicht jede bewusst vor oder für einen Verkauf getätigte Investition, auch auszahlt. Lassen Sie sich deshalb immer bereits im Vorfeld beraten!

Homestaging und Immobilienbewertung

Vielleicht ist es wichtig, für das Verkaufsobjekt in das sogenannte Homestaging zu investieren, wodurch die Immobilie für den ersten Eindruck des Käufers hergerichtet wird?
Auch dabei werden keine Mängel verdeckt, sondern nur die Vorzüge gezielt hervorgehoben! Die Vorteile dieser Dienstleistung, ebenso wie die der Immobilienbewertung, nutzen in letzter Zeit immer mehr Verbraucher. Denn schließlich gibt es für den ersten Eindruck keine zweite Chance!

Wohnen & Leben Immobilien
Franz-Etzel-Platz 2
D - 46483 Wesel
Tel.: 0281 - 473 663 22
Fax: 0281 - 473 663 23
Regelmäßig neue Posts und Angebote auf unserer Fanpage.
Hochwertige Immobilienpräsentationen in unserem Videokanal.
Kontaktformular
*Pflichtfeld
Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.