Weiterscrollen
Sie haben Fragen?
0281 - 47 366 322
Für Verkäufer / Vermieter

Ein aussagekräftiges Exposé

das gehört hinein!

Ohne ein aussagekräftiges Exposé – also eine ausführliche Beschreibung Ihrer Immobilie – geht heute in der Immobilienwelt eigentlich gar nichts mehr.  Denn nicht nur jede Bank wünscht sich diese Unterlage, die eine kompakte Zusammenfassung der zu finanzierenden Immobilie ist.  Auch für alle weiteren Vermarktungs- und Werbezwecke ist ein solches Exposé absolut wichtig. Doch was gehört eigentlich genau hinein und in welcher Form sollte es erstellt werden?

Inhalt und Umfang eines Exposés:

  • detaillierte Beschreibung der Immobilien-Grunddaten wie z. B. Wohn- und Nutzfläche, Grundstücksgröße, Baujahr, Kaufpreis etc.
  • aussagefähige Innenfotos und mehrere Außenansichten
  • aktueller Lageplan 
  • aktuelle und optisch aufbereitete Grundrisse 
  • ausführliche Darstellung der Vorteile der Immobilie 
  • ein Haftungsvorbehalt, der auf die Ihnen gegenüber gemachten Angaben des Eigentümers verweist

Wichtig: Das Exposé soll informieren und gleichzeitig zur Besichtigung oder zum Kauf anregen. Allerdings ist es meistens nicht Bestandteil eines späteren, notariellen Kaufvertrags. Dieser beruht nach deutschem Recht immer auf den neutralen Daten des Grundbuchs sowie gegebenenfalls einer Teilungserklärung oder zum Beispiel des Baulastenverzeichnisses.

Und wie sollte das Exposé eines professionellen Anbieters möglichst aussehen? Das ist bisher nicht genau festgelegt, es gibt kein allgemein gültiges, festgelegtes Format, Deshalb entscheidet jeder Anbieter selbst, welche Informationen er in einem Exposé vermitteln möchte. Es gibt jedoch allgemein übliche Mindestangaben.

Dazu zählen:

  • die Grunddaten der Immobilie
  • die Objektadresse
  • die Angabe des Eigentümers
  • ausführliche Angaben zu einer vorhandenen Vermietung
  • die Aufführung eventueller Baulasten oder Belastungen aus dem Grundbuch
  • die realistische Darstellung des Zustands, insbesondere des energetischen Zustands, sowie die resultierende Darstellung des Investitionsbedarfs und Angaben aus dem Energieausweis.

Bedenken Sie außerdem folgende Punkte:

  • Je vollständiger, neutraler und professioneller ein Exposé aufbereitet ist, desto mehr steht dieses eben auch für einen professionell arbeitenden Partner. Schlechte Kopien oder eingescannte, alte Grundrisse sind daher absolute No-gos. Schließlich erhalten Sie beim Kauf eines Neuwagens doch auch ein professionell aufbereitetes Werbeprospekt, oder?
  • Neben dem Exposé als Papierform sollte dieses auch als Datei für den E-Mail-Versand vorbereitet oder – sozusagen „on-top“ –  ergänzend online im Internet zur Verfügung gestellt werden. So haben interessierte Käufer die Chance zu einer virtuellen Besichtigung!
  • Nehmen Sie sich unbedingt ausreichend Zeit für die Aufbereitung Ihres Exposés und aller ergänzenden Unterlagen. Denn das Exposé sichert Ihnen die Wertschätzung Ihrer Immobilie im Verkaufsfall und ist deshalb so wichtig für einen Verkauf zu angemessenen Konditionen.


Sie trauen sich selbst nicht an das Erstellen eines Exposés heran oder haben schlicht keine Zeit dafür?
Dann wenden Sie sich dazu doch einfach an einen professionell arbeitenden Makler. Dieser kann dann alle erforderlichen Arbeiten wie z. B. die Recherche zu Erschließungskosten, Baulasten, Grundbucheinträge usw. übernehmen. Zudem kennt ein Makler alle Erfordernisse eines professionellen Exposés.

Wohnen & Leben Immobilien
Franz-Etzel-Platz 2
D - 46483 Wesel
Tel.: 0281 - 473 663 22
Fax: 0281 - 473 663 23
Regelmäßig neue Posts und Angebote auf unserer Fanpage.
Hochwertige Immobilienpräsentationen in unserem Videokanal.
Kontaktformular
*Pflichtfeld
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet